Pay to Play ? – Ein Grund, warum du deine Veranstaltung selbst organisierst.

Die Zeiten sind angeblich hart, denn kein Veranstalter zahlt für Bands, die nicht einen gewissen Bekanntheitsgrad haben, eine Gage in einer Höhe von der du als  Musiker leben kannst. – Und natürlich „Pay to Play“ . Bei dem der Veranstalter sein unternehmerisches Risiko der Band übertragen möchte.  Da liegt es nahe und du bist bestimmt schon selbst auf die Idee gekommen, ein eigenes Konzert mit deiner Band zu organisieren. Im heutigen Artikel möchte ich dir zeigen, wie du deinen Gig selbst organisierst. – Und, … noch Gage für dich drin ist.

Nun zu diesem einen Grund warum du deine eigene Veranstaltung, selbst organisieren solltest.

Du hast die Verantwortung für den Erfolg.

Du wirst alles geben, das deine Veranstaltung erfolgreich ist.

Eine Bitte, bevor du den Artikel liest. Behalte dir die Frage nach deinem WARUM im Hinterkopf. WARUM möchte ich eine Veranstaltung organisieren? WARUM weiß ich das es ein Erfolg ist?

Beantworte dir diese Frage ehrlich. Dann stelle diese Frage deinen Bandkollegen. Wenn dein oder eurer WARUM zu klein ist, geht dir bzw. euch die Motivation aus. Um das Projekt bis zum Ende durchzuziehen. Ihr werdet die Veranstaltung nur halbherzig organisieren. – Und das, merkt jeder Gast. In jedem von euch sollte Begeisterung in den Augen aufblitzen wenn ihr von diesem Projekt redet.

So jetzt genug gequatscht. Jetzt geht los.

Ich habe hier, im Bespiel ein Projekt von 12 Wochen gewählt. Natürlich kannst du das auch in 6 Wochen.

tonight

Die Idee ist geboren

Du willst mit deiner Band ein Konzert organisieren. Ich gehe davon aus, das eine Person in der Band mindestens 18 Jahre alt ist und damit als geschäftsfähig gilt. Falls dies nicht der Fall sein sollte, benötigt ihr jemanden, der 18 Jahre alt ist und euch unterstützt. Bevor ihr nun los rennt und mit  – planlosem Aktionismus – nach 2 Wochen die Sache hinschmeißt, gibt es ein paar Aufgaben die ihr vor Beginn lösen dürft.

Ganz Wichtig: Ihr seid die Band die an diesem Abend spielt, d.h. ihr braucht am Tag der Veranstaltung keine organisatorischen Dinge mehr zu bewältigen, sondern konzentriert euch auf den Soundcheck und bleibt konzentriert bei eurer Musik.

Das Ziel der Veranstaltung: Jeder der die Veranstaltung besucht hat, geht mit einem Lächeln und einem „WOW… mit so etwas hätte ich nicht gerechnet!“ nach Hause.

Wer hilft mit

Ich empfehle euch mindestens 5 Freunde oder Bekannte mit ins Boot zu nehmen, sonst wird das ganze richtig viel Stress. Vor allen Dingen soll es ja Spaß machen und vielleicht im darauffolgenden Jahr wiederholt werden.

Organisationsbüro

Wenn ihr diese 5 Helfer gefunden habt, setzt euch zusammen und verpflichtet euch gegenseitig diese Veranstaltung gemeinsam bis zum Ende durchzuziehen, egal was kommt. Danach verteilt ihr die Rollen. Wer hat welches Aufgabengebiet und wer ist der Projektleiter?

Projektleiter

Bei ihm laufen alle Fäden zusammen. Er sagt wann was zu tun ist und bekommt Feedback, wenn etwas erledigt ist oder welche Art von Probleme es gibt. Kontaktdaten austauschen!

Ich lege dir nahe eine gute Planung zu machen, dieser Plan erleichtert das Arbeiten.

Termin finden

Der Termin sollte mindestens 6 – besser – 12 Wochen in der Zukunft liegen. Welche Veranstaltungen finden an diesem Termin noch statt? Wie groß ist die Konkurrenz? Fußball-Weltmeisterschaft Endspiel ist kein guter Termin.

Thema finden

Steht die Veranstaltung unter einem Motto? „CD Release Party“, „Sommerfest“ oder „Wir rocken die Bude“? Wichtig ist, das dein Baby einen Namen hat und auch hier wieder ein klein wenig in die Zukunft denken. Diese Veranstaltung wird im darauffolgenden Jahr eventuell wiederholt. Es ist zu überlegen, eine Domain mit diesem Namen zu sichern, falls die Veranstaltung wiederholt werden soll. Alternativ kannst du dir überlegen ob es eine Firma gibt die den Titel gerne kaufen würde. Brauereien, Autohäuser oder eine Örtlichkeit Vorort. Brainstorming ist hier der richtig Weg.

Finanzierung

Jetzt geht es das erste mal um´s Geld. Du solltest dir darüber im Klaren werden, wie viel wird die Veranstaltung kosten und wie viel Geld müsste jeder bezahlen, falls die Veranstaltung ein Flop wird. ( Das unternehmerische Risiko ) Siehe Hier.

Diese Frage ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zu beantworten, denn es fehlen noch die Zahlen. Mit welchen Einnahmen bzw. Ausgaben könnt ihr rechnen? Wir behalten diese Frage im Hinterkopf.


Wie plane und organisiere ich meinen Gig


 

Wer macht welche Arbeit?

Ich habe die Arbeit in 4 Bereiche unterteilt:

  • Technik
  • Rechtliches
  • Marketing
  • Einnahmequellen

Technik

Die Location. Am besten ist es eine Halle zu finden, die ihr glaubt mit Menschen füllen zu können. Es ist besser am Abend Gäste zurückzuweisen als in einer halb vollen Halle zu spielen. Gehen wir davon aus, es ist eine Halle für 300 Personen. Etwas spezielles sind leerstehende Fabrikhallen. Die haben ein besonderes Flair. Hier ist natürlich zuerst mit dem Besitzer zu sprechen. Bei mir im Ort gibt eine Veranstaltung in einer Druckerei. Das macht etwas her, diese riesigen Maschinen gut ins Licht zu setzen. Was gibt es bei dir für Unternehmen. Jetzt bekommen wir unsere ersten Zahlen für die Finanzierung, denn jetzt legt ihr fest wie hoch der Eintritt sein wird.

Es gibt 3 Preise:

  • Frühbucher die bis zu einem bestimmten Datum bestellen
  • Vorverkaufspreis
  • Abendkasse. Sofern es noch Karten gibt.

Beispiel: 7€ = 700€, 8€ = 800€, 9€ = 900€ (jeweils 100 Karten) sind zusammen gerechnet: 2.400€
Das ist mal ein Betrag mit dem ihr rechnen könnt, um Angebote zu überschlagen.
Details dazu später. Beim Mieten einer Halle gibt es viele Arten. Es gibt Hallen die kosten 100€, jedoch kommen noch Reinigung und eine Kaution dazu. Das müsst ihr mit dem Hallen-Vermieter klären. Eine Variante ist es sich an einen Verein zu wenden. Denn Vereine bekommen die Halle sehr günstig. Vereine leben von Spenden und Mitgliederbeiträgen. Vielleicht könnt ihr sie dazu bewegen die Organisation der Getränke und Speisen zu übernehmen.
Dafür könnt ihr einen Prozentsatz vom Gewinn nehmen, ich würde so 10% bis 20% sagen.

Bühne

Falls die Halle keine Bühne hat, müsst ihr euch Bühnenteile ausleihen. Hier könnt ihr den städtischen Bauhof oder Verein fragen, ob diese welche verleihen. Die Größe der Bühne sollte eure Band und eurer Performance angepasst sein. Falls ihr eine Bühne aufbauen müsst, könnte es sinnvoll sein, einen Backstage Bereich dahinter aufzubauen.

PA, Mischer und Licht

Das sind die drei Bestandteile für die Bühne, die aufgebaut sein sollten, bevor ihr euer Equipment aufbaut. Was gibt es zu beachten? Mit dem Hallenwart (Hausmeister) reden, wie viele Stromkreise es gibt und wie diese abgesichert sind. Denn es ist echt nicht gut auf der P.A. eine Brummschleife vom Licht zu haben. Das wirkt sehr unprofessionell. Falls ihr mit Starkstrom arbeitet, bitte unbedingt einen Elektriker hinzuziehen, der das Ganze installiert. Viele Veranstaltungstechniker besitzen mittlerweile auch diese Berechtigung.

Nachdem nun auch das Mischpult seinen Platz gefunden hat und die Bühnenbeleuchtung im Groben feststeht, geht es um die Leistung der PA. Da müsst ihr euch vollkommen auf den Bühnentechniker verlassen. Doch gibt es hier einen Richtwert von 99dB.

Zum Thema Pyrotechnik gibt es besondere Sicherheits-Vorschriften, die unbedingt eingehalten werden sollten. Jeder professionelle Bühnentechniker kann euch in diesem Bereich Auskunft erteilen. Achtet darauf, dass er einen anerkannten Nachweis für das Anbringen von Pyrotechnik besitzt. Lass dir dieses Papier zeigen und mach dir ein Kopie davon. Weise ihn darauf hin das es sein Verantwortungsbereich ist und du dich auf sein Fachwissen verlässt!

Die Kosten für PA und Licht haben eine große Preisspanne. Ich finde im Internet den Hobbymixer mit PA für 300€ bis hin zu professionellen Firmen die 2000€ bis 5000€ kosten.

Redet mit einem Mischer, mit dem ihr schon zusammengearbeitet habt und mit dessen Arbeit ihr zufrieden wart. Er kennt PA-Verleih- und Licht-Firmen. Angebote einholen und schriftlichen Vertrag machen.

Audioaufnahme, Videoaufnahme

Wenn ihr vorhabt das Konzert aufzunehmen, sowohl Audio und als Video, rate ich euch: hier nicht an der Qualität zu sparen. Die meisten Mischer können das Konzert mitschneiden, indem sie das gesamte Ausgangssignal auf einen Rechner schicken. Das ist dann einfach eine Stereospur. Bei der Video Aufnahme ist mir immer aufgefallen das die Bilder meistens in guter Qualität sind, doch die Mikrofone eher bescheiden den Sound aufnehmen können. Später könnt ihr die Audiospur vom Mischpult mit der Videospur mischen.

Rechtliches

Jugendschutzgesetz

In diesem Bereich gibt es einiges zu beachten. Jeder von euch kennt das Jugendschutzgesetz, bitte macht euch auf der Seite schlau. Du als Veranstalter bist für die Einhaltung des JSG verantwortlich und es kann nichts schlimmeres für eine Veranstaltung geben, wenn morgens um 01:00 Uhr 14 jährige Teenager betrunken von der Polizei angetroffen werden.

Feuerwehr und Krankenwagen

Hier gilt es vorzubeugen und die örtliche Feuerwehr über die Veranstaltung zu informieren. Diese kann dir dann mitteilen, ob es erforderlich ist einen Feuerwehrmann oder Krankenwagen dort zu stationieren.

Security und Order

In einen Security Service würde ich auf jeden Fall Geld investieren. Erstens gibt es der Veranstaltung einen Professionelles auftreten und zweitens braucht ihr euch nicht mit Teenies rum zu ärgern. Das Security Personal ist geschult, in Konfliktvermeidung und die Einhaltung des JSG mit durchsetzen. Order sind eher für das organisatorische gedacht. Das der Backstage Bereich nur zugänglich ist für die Band. Sie an der Kasse sitzen bzw. einfach nur da sind, um deine Gäste anzulächeln und gute Stimmung zu verbreiten. 🙂

Ausschank von Alkohol

Der Ausschank von Alkohol bedarf einer Genehmigung von der StadtverwaltungDas Ganze nennt sich:  Antrag auf Gestattung gem. § 12 Abs. 1 Gaststättengesetz für den Ausschank von alkoholischen Getränken zum Verzehr an Ort und Stelle. Klingt kompliziert, ist allerdings ziemlich einfach bei der Gemeinde zu beantragen. Die Gebühren liegen hier bei ca. 40€. Es versteht sich von selbst, das nur eine volljährige Person diesen Antrag stellen kann.

Versicherung

Da ihr als Band bestimmt eine Haftpflicht Versicherung abgeschlossen habt, gilt es zu überprüfen ob diese auch haftet, wenn ihr der Veranstalter seid. Dies erfahrt ihr bei eurem Versicherungsvertreter. Ansonsten liegen die Kosten bei ca.100€

GEMA

Ja auch die GEMA will ihren Anteil der Veranstaltung. Falls ihr nur eure eigenen Sachen spielt und keiner von euch in der GEMA ist, liegen die Kosten in Abhängigkeit von der Größe der Halle und dem Eintrittspreis. Hier der Link zur GEMA-Liste.

Ausweis

Veranstaltungsausweise herstellen und tragen. Am besten am Abend der Veranstaltung, vor dem Backstage eine Person hinstellen, die nur Personen durchlässt die einen Ausweis haben. Sehr sparsam mit den Ausweisen umgehen.

Marketing from cutout newspaper headlines pinned to a cork bulletin board

Marketing

Hier ist der Faktor Zeit dein bester Partner. Sobald ihr euch entschieden habt, das ihr diese Veranstaltung durchführt, beginnt das Marketing.

Facebook, Twitter und Co

Auf den sozialen Netzwerken bzw. auf eurem Blog könnt ihr immer den Stand der Organisation posten. Falls einmal Probleme auftreten, gibt es eine Fan-Community, die euch gerne unterstützt. Wie oft ihr etwas postet und was, hängt von euch ab.

  • Eine kleine Videobotschaft mit Vorankündigung
  • Veranstaltet ein Gewinnspiel bei dem es Karten zu gewinnen gibt
  • Fotos von euren Sponsoren solltet ihr auf jeden Fall posten, natürlich nur mit deren Genehmigung — ist zwar klar, allerdings fragen solltet ihr schon und den richtigen Link zu deren Homepage. Das ist für eure Sponsoren wichtig: Wo und wie sie genannt werden.

Zeitungen, Stadtanzeiger

Falls ihr euch mit einem Verein zusammen getan habt, könnt ihr kostenlos über den Verein die Veranstaltung im Stadtanzeiger bewerben. Die örtliche Presse dafür kontaktieren und vielleicht schon einen vorab Bericht zu der Veranstaltung verfassen. Die Presse freut sich immer, wenn ihr schon einen kleinen Pressetext mit euren Namen und ein paar Informationen vorlegen könnt. Garantiert wird dann dein Bandname nicht falsch geschrieben.

Plakate und Flyer

Der klassische Weg. Plakate machen ist heute kein Problem mehr, da gibt es im Internet duzende Anbieter. Jedoch habe ich festgestellt, wenn du hier eine ortsansässige Druckerei fragst, ob sie dich unterstützen wollen, gibt es einen kleinen Preisnachlass und der Name der Druckerei steht mit auf dem Plakat. Meine Vorschläge sind immer auf offene Ohren gestoßen. Einmal hat der Chef der Druckerei gleich 20 Karten für seine Mitarbeiter gekauft 😉
Hier ist dein Verhandlungsgeschick gefragtÜbrigens Plakate die größer als Din A2 sind, werden von Geschäften selten aufgehängt. Frag doch mal die Druckerei nach einem komplett Angebot. Plakate und Flyer. Vielleicht druckt die Druckerei auch T-Shirts und du bekommst alles aus einer Hand. Weise darauf hin, dass du, wenn die Veranstaltung erfolgreich ist, diese im darauffolgenden Jahr wiederholen wirst und du den Auftrag wieder an ihn vergibst. Dann freut sich die Druckerei auch.

Weitere Tipps zum kostenlosen vermarkten findest du hier.

Einnahmequellen

Ich geh mal davon aus, das du mit dieser Veranstaltung einen unternehmerischen Gewinn erzielen willst. Gewinn heißt: Alle Einnahmen abzüglich der Ausgaben ist dein Gewinn. Das Beste für dich ist: hohe Einnahmen und geringe Kosten. Welche Einnahmequellen stehen dir zur Verfügung?

Eintritt

Bei deiner Gestaltung des Eintrittspreises ist in jedem Fall die GEMA nicht außen vorzulassen, denn deren Anteil richtet sich nach Größe der Halle und Eintrittspreis. Hier der Link.

Ein Beispiel: Laut Liste der GEMA, würde in einer Halle mit 300qm, mit bis zu 5€ Eintritt, 128,40 € Kosten entstehen.

Wenn wir davon ausgehen das 300 Personen kommen, müsstest du ca. 0,43€ von jeder Verkauften Karte an die GEMA zahlen.
Da wir einen Preis von 8€ veranschlagt haben, sieht die Rechnung folgendermaßen aus: Zu den 128,40€ kommen pro 1€ nochmal 20€ dazu. Das sind 60€. Der Endbetrag für die GEMA beträgt 188,40€. Nun liegt der Anteil für die GEMA je verkaufte Karte bei ca. 0,63€.

+ 60€ = 188,40€
Falls du nun noch Coversongs in deinem Programm hast, erhöht sich der Anteil der GEMA.

TIPP: Ratsam ist es auf alle Fälle mit der GEMA zu telefonieren und dort mitzuteilen, welche Art von Veranstaltung ihr durchführen wollt und lasse dir ein Angebot zuschicken. Ich habe schon oft erlebt, das diese Angebote ziemlich unter dem sind, welches wir anhand von der Tabelle errechnet haben.
Ich brauche hier nicht zu erwähnen, das es keine gute Idee ist die GEMA außen vor zu lassen. Auch wenn du nicht von der GEMA begeistert bist, melde die Veranstaltung an. Das ist günstiger als später noch eine Anzeige zu erhalten.

Merchandising

Bei den Preisen für eure Produkte redet euch niemand rein. Das sind einfache kaufmännische Rechnungen. Einkaufspreis und Verkaufspreis. Für deine Veranstaltung brauchst du jemanden der sich um den Merchandising Stand kümmert. Dies sollte eine Person deines Vertrauens sein, denn hinterher muss die Kasse stimmen. Welche Produkte du anbietest, bleibt in deinem Ermessen. Ein guter Richtwert ist, mit drei Preiskategorien zu arbeiten.

- Günstig - Mittel - Hochpreisig -

Konkret: Beginne mit einem Produkt für 3€ bis 5€, das sich jeder leisten kann. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Rechnet pro Produkt mit einen Gewinnspanne von mind. 30 Prozent.
Das Auslegen einer Liste in der sich neue Fans in euren E-Mail Verteiler eintragen können, ist ein guter Magnet, Personen an den Merchandising Stand zu bekommen. Vielleicht noch ein Gitarren- Pick als Dankeschön 😉

Getränke und Speisen

Das ist nun ein großes Thema, bei dem dein Verhandlungsgeschick wieder gefragt ist. Wie ich schon erwähnte, kannst du dich mit einem Verein zusammen tun, welcher dann die Halle sehr günstig bekommt. Viele Vereine geben diesen Preis an den Veranstalter weiter und möchten im Gegenzug alle Einnahmen aus Getränken und Speisen für sich einstreichen.

Der Vorteil -  du brauchst dich um nichts zu kümmern. Der Verein hat schon viele Veranstaltungen durchgeführt, stellt das Personal und reinigt gegebenenfalls die Küche.

Ist dies nicht der Fall musst du einen Getränkeverkauf organisieren oder jemanden finden, der das für dich tut. Diese Person sollte ebenfalls, wie beim Merchandising, eine Person deines Vertrauens sein, denn wie schon gesagt: Die Kasse muss stimmen!

An Schulen könnt ihr nachfragen, ob es Klassen gibt die ihre Klassenkasse etwas aufbessern wollen und so einen Getränke- und Essenstand aufbauen möchten. Diese Personen sollten allerdings volljährig sein. Hier würde ich mich mit dem Organisator zusammensetzen und einen gewissen Prozentsatz vom Umsatz aushandeln.

Bedenke bitte: - Jeder Helfer hat an diesem Abend Essen und Getränke frei-.

Zusätzlich zu den Standardgetränken könnt ihr eine Bar aufbauen. An diesem Stand könnt ihr Longdrinks, Wein und andere Alkoholische Getränke verkaufen. Erfindet einen Drink, der den Namen der Veranstaltung hat.

TIPP: Baut die Bar in der Nähe der Bühne auf. Denn Menschen stehen gerne an der Bar und hören der Musik zu.
Hier ist auch wieder dein Verhandlungsgeschick gefragt, wie viel Prozent des Verkaufes in deine Kasse geht. An dieser Stelle möchte ich nochmals darauf hinweisen, das kein Minderjähriger hinter der Bar stehen darf!


Wie plane und organisiere ich meinen Gig


Sponsoren

An diesem Punkt kannst du dir mit deinem Team die Frage stellen:

  • Wer passt denn zu unserer Veranstaltung?
  • Mit wem würdest du gerne zusammenarbeiten und diese dann ganz gezielt ansprechen?

Als Produkt würde ich drei Varianten anbieten.

  • Standard, Business und Premium.Das Standard-Pakete besteht aus: kleines Firmenlogo auf dem Plakat und Flyer für 100€
  • Business-Paket erlaubt das Aufhängen eines Banner an der Bühne 200€
  • Premium-Paket die Komplette Veranstaltung unter dem Firmennamen laufen zu lassen. 1000€. Bei dieser Variante sollte ein Vertrag gemacht werden. Die Firma kann nicht alles machen, ihr habt ein Vetorecht. Zum Beispiel ging es mal darum ein Auto der Firma in die Halle zu stellen. Doch wer ist dann für eventuelle Schäden verantwortlich?

Sponsoren sind Unterstützer. Das können auch sachliche Zuwendungen sein, die euch eine Firma kostenlos zur Verfügung stellt. Zum Beispiel Sonnenschirme, Stehtische, Bänke, Liegestühle usw.
Hier ist eure Kreativität gefragt. Denkt an das Ziel der Veranstaltung: Jeder der die Veranstaltung besucht hat, geht mit einem Lächeln und einem

„WOW… mit so etwas hätte ich nicht gerechnet!“

nach Hause.

Sonstiges:

Putzteam:

Falls ihr für die Hallenreinigung verantwortlich seit: Selbermachen oder jemanden engagieren. Natürlich müssen auch die WC´s gereinigt werden und das kann schon mal ziemlich unangenehm werden. Tipp: Stellt euch gut mit dem Hausmeister. Bleibt positiv in seinem Gedächtnis. Über eine Flasche Wein oder T-Shirt freut er sich bestimmt und ihr bleibt gut in Erinnerung, wenn ihr im nächsten Jahr die Halle wieder mieten wollt.

Rauchen:

Stellt an verschiedenen Plätzen Aschenbecher hin. Darauf achten, das diese im Laufe des abends regelmäßig geleert werden.

Zeitplan:

Ich gehe davon aus, das du dich entschieden hast die Veranstaltung durchzuführen.
Die Band besteht aus 5 Musikern und du hast es geschafft 7 Personen aus deinem Umfeld für deine Veranstaltung zu begeistern, die dich bei der Durchführung unterstützen. Der Termin für die Veranstaltung ist in 12 Wochen ( 84 Tage ).

Nach dem Gig:

Setzt euch zusammen und geht die Zahlen durch. Gibt es Gewinn oder Verlust. Entscheidet ob ihr diese Veranstaltung im nächsten Jahr oder schon früher, wieder machen möchtet. Eine Feedbackrunde bei der sich jeder äußern sollte. Was hat geklappt, was kam gut an und was machen wir beim nächsten mal anders bzw. besser?

Eine kleine Helferparty:

Alle die geholfen haben zu einer Grillparty oder in die Pizzeria einladen.

Das ist heute ein ziemlich langer Artikel geworden. Vielen DANK das du ihn gelesen hast.

Mmmmh.... hab ich was vergessen.....nun, dann schreibe das in die Kommentare.

 

DANKE für deine Zeit. Ich bin begeistert, dass du den Artikel gelesen hast.

Hey, ich mag auch keinen Spam. Deshalb gebe ich deine E-Mail Adresse nicht weiter. Versprochen!

FOR A BETTER BUSINESS
2015_JÅrgen_black

 


Wie plane und organisiere ich meinen Gig


Photo: ©-Brian-Jackson-Fotolia.com, Photo: Jeshu John


8 Kommentare, sei der nächste!

  1. Extremely useful! 🙂 Danke, Jürgen, Deine Artikel sind ALLE gut, die ich bisher gefunden habe! Und Dein erstes Buch hab ich ja schon .. Thank you for sharing!

    1. Hallo Isa,
      DANKE für deine lieben Worte.
      Das freut mich, wenn dich meinen Artikeln weiter voranbringen.

      Liebe Grüße
      FOR A BETTER BUSINESS
      JÜRGEN

  2. Hallo Jürgen, super Artikel und toller Blog. Danke für deine Arbeit und Mühe. Ich habe eine Frage zu diesem Artikel. Was meinst Du genau mit: „alternativ kannst du dir überlegen ob es eine Firma gibt die den Titel gerne kaufen würde. Brauereien, Autohäuser oder eine Örtlichkeit Vorort. Brainstorming ist hier der richtig Weg.“ Danke für deine Antwort *a

    1. Hallo Alicja,
      danke für die Blumen. Zu deiner Frage: Ich meine den Titel der Veranstaltung, also nicht nur „Rock Night“ sondern „Firma XY Rock Night“ z.B. wenn das Autohaus Müller heisst, könnte man die Veranstaltung „Müller´s Autohaus Rock Night“ bzw. wenn die Firma Kepner Druck heißt, könnte er auch es „Kepner Jazzfestival“ nennen.
      Dieser Titel der Veranstaltung taucht dann auf allen Plakaten, Flyer, Postern, Posts bei Facebook, Eintrittskarten etc. auf. Der Preis hierfür ist mit der jeweiligen Firma auszuhandeln.
      Ich hoffe ich konnte es etwas verständlicher ausdrücken. Falls du weitere Fragen, kannst du dich gerne bei mir melden.

      FOR A BETTER BUSINESS
      JÜRGEN

  3. Vielen Dank für diesen sehr interessanten Artikel! Ich bin bisher noch nie als Veranstalter aufgetreten, aber das ist natürlich eine echte Möglichkeit, „Pay2Play“ oder Gigs ohne Gage zu vermeiden!
    Das GEMA auch bei eigenem Songmaterial fällig wird, war mir übrigens bis eben nicht klar!
    Falls Gewinn oder Verlust gemacht wird, kann man da noch auf ein paar Worte zu den steuerlichen Aspekten hoffen? Als Musiker hat man ja in der Regel Ausgaben, die vom Finanzamt nicht anerkannt werden („Liebhaberei!“), so dass der Gewinn vermutlich voll als Einkommen zu versteuern ist und Verluste wohl privat zu tragen sind (sog. „Lose-Lose-Situation“)?

    1. Hallo Martin,

      es freut mich das dir der Artikel gefällt.
      Ich möchte hier betonen das ich kein Steuerexperte bin. Doch so viel ich
      weiß ist eine Band vor dem Finanzamt eine GbR. Egal ob mit oder ohne Vertrag.
      Das heißt du bist verpflichtet die Einnahmen anzugeben und dann im Gegenzug
      deine Ausgaben gelten zu machen. Es gibt auch einen Freibetrag was du in einem Jahr
      nebenbei verdienen darfst. Was für dich persönlich besser ist, bespreche am besten
      mit einem Steuerberater. Tipp: Auf jedenfalls alle Quittungen aufheben.

      Liebe Grüße
      Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.